Newsletter

Ja, Ich möchte den Newsletter der AC Distribution & Marketing GmbH mit Neuigkeiten, Gutscheinen und Aktionen zu Musik-, Video-, Elektro-, Haushalts- und Geschenkartikeln per E-Mail erhalten. Meine Daten werden keinesfalls an Dritte weitergegeben. Die Abmeldung ist jederzeit kostenlos möglich.

  • Sie verwenden einen veralteten Webbrowser, weshalb es zu Problemen mit der Darstellung kommen kann. Bei Problemen mit der Bestellabgabe können Sie gerne auch telefonisch bestellen unter: 01805 917 917 (0,14€/min, mobil max.0,42€/min)

Filme zur Studentenbewegung 1967-1969

Regisseur: Günther Hoermann
Verfügbarkeit: nur noch 3 lieferbar
Veröffentlicht am: 16.03.2018
Artikelnummer: 2030377
ISBN / EAN: 9783848880232

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

29,99 €
Inkl. MwSt. , zzgl. Versandkosten

Produktbeschreibung

Dieser 6-stündige Filmzyklus, der ein Kapitel bundesrepublikanischer Geschichte beschreibt, gehört inzwischen zum festen Kanon des Deutschen Dokumentarfilms.

Drei Phasen der Protestbewegung werden dokumentiert.
- Die Situation des Protests, wie er sich an der Freien Universität Berlin unmittelbar nach dem Tod von Benno Ohnesorg am 2. Juni 1967 entwickelt.

- Das Übergreifen des Protests auf die Hochschulen der Bundesrepublik und das sich nach außen Wenden des Protests gegen die Springerpresse, gegen die Notstandsgesetze der Großen Koalition, gegen den Krieg in Vietnam.

- Den Zerreißprozess, der die studentische Protestbewegung im Herbst 1968 erschüttert und zu ihrem Verfall geführt hat.

MIT DEN FILMEN:
Die Vorboten von 1968
Ruhestörung
Was tun?
Django und die Tradition
Aktiver Streik
Die Grundordnungsversammlung der Universität Freiburg
Professoren in Freiburg
Reformversuche von Professoren
Studenten in Freiburg

Zusatzinformation

Regisseur Schauspieler
Anzahl der Medien 2 DVDs Empfohlen ab 14
Spielzeit / Länge 366 Min. Altersfreigabe FSK 0

Sie könnten auch an folgenden Produkten interessiert sein

0 Kundenmeinungen

Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung zu: Filme zur Studentenbewegung 1967-1969

  • Wenn Sie dieses Eingabefeld sehen sollten, lassen Sie es leer!