MENÜ MENÜ
  • Sie verwenden einen veralteten Webbrowser, weshalb es zu Problemen mit der Darstellung kommen kann. Bei Problemen mit der Bestellabgabe können Sie gerne auch telefonisch bestellen unter: 01805 565554 (0,14€/min, mobil max.0,42€/min)

Übertragungskonzepte in der Psychoanalyse

Sporer:Übertragungskonzepte in der Psyc
Autor: Christoph Sporer
Verfügbarkeit: nur noch 3 lieferbar
Artikelnummer: 892726
ISBN / EAN: 9783639458978

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

39,95
Inkl. MwSt. , zzgl. Versandkosten

Produktbeschreibung

Die Übertragung bildet innerhalb der Psychoanalyse ein theoretisches und behandlungstechnisches Schlüsselkonzept. Inhaltlich hat es seit den Anfängen der Psychoanalyse immer wieder Ergänzungen und Anpassungen an postfreudianische Sichtweisen erfahren. Heinz Kohut, Begründer der Selbstpsychologie, war einer jener Autoren, die zum theoretischen Ausbau und zur inhaltlichen Entwicklung des Konzepts beigetragen haben. Die von ihm beschriebenen Selbstobjekt-Übertragungen, die vornehmlich bei narzisstisch gestörten Persönlichkeiten zu beobachten sind, seien spezifische Varianten des Phänomens, ihre Analyse und therapeutisch korrekte Handhabung der Weg zur analytischen Behebung eines zugrundeliegenden narzisstischen Defekts. Heute sei die Selbstpsychologie nur noch von geringem Interesse, wie Charles Hanly (Präsident der IPV) bilanziert. Doch welchen Einfluss hatte das selbstpsychologische auf das gegenwärtige Übertragungsverständnis?

Zusatzinformation

Autor Verlag AV Akademikerverlag
ISBN / EAN 9783639458978 Bindung Taschenbuch

Sie könnten auch an folgenden Produkten interessiert sein

Titelliste

0 Kundenmeinungen

Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung zu: Übertragungskonzepte in der Psychoanalyse

  • Wenn Sie dieses Eingabefeld sehen sollten, lassen Sie es leer!