MENÜ MENÜ
  • Sie verwenden einen veralteten Webbrowser, weshalb es zu Problemen mit der Darstellung kommen kann. Bei Problemen mit der Bestellabgabe können Sie gerne auch telefonisch bestellen unter: 01805 565554 (0,14€/min, mobil max.0,42€/min)

Die Wegzugsbesteuerung des § 6 AStG in der Neufassung des SEStEG

Vogl:Die Wegzugsbesteuerung des 6 ASt
Autor: Patrick Vogl
Verfügbarkeit: Auf Lager.
Artikelnummer: 867783
ISBN / EAN: 9783639190120

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

49,00 €
Inkl. MwSt. , zzgl. Versandkosten

Produktbeschreibung

1972 wurde in Deutschland das AStG erlassen und damit erstmals eine Wegzugsbesteuerung eingeführt, die verhindern sollte, dass stille Reserven dem deutschen Besteuerungsrecht entzogen werden. Veräußern in Deutschland unbeschränkt steuerpflichtige, natürliche Personen ihre Anteile an Kapitalgesellschaften, so unterliegen diese der Versteuerung. Verliert die Person die unbeschränkte Steuerpflicht z.B. durch einen Wegzug - verliert auch Deutschland sein Besteuerungsrecht am Gewinn aus den Anteilen, da diese Anteile aus dem deutschen Steuersystem entstrickt werden. Der bisherige § 6 AStG a.F. wurde vom EuGH als unvereinbar mit den Grundfreiheiten eingestuft. Im Folgenden leitete die EU-Kommission ein Vertragsverletzungsverfahren gegen Deutschland ein. Die sofortige Reaktion des BMF war der Erlass eines Anwendungshinweises, dem sog. BMF-Schreiben, dass eine geltungserhaltende Reduktion des § 6 AStG a.F. zur Folge hatte. Dieses BMF-Schreiben fand seine Gültigkeit bis zum Inkrafttreten des SEStEG, dass eine Neufassung des AStG enthielt. Inhalt diese Buches ist die Notwendigkeit und den Fortgang der Reformation des § 6 AStG darzulegen sowie auf Mängel in der Neufassung einzugehen.

Zusatzinformation

Autor Verlag VDM Verlag Dr. Müller
ISBN / EAN 9783639190120 Bindung Taschenbuch

Sie könnten auch an folgenden Produkten interessiert sein

0 Kundenmeinungen

Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung zu: Die Wegzugsbesteuerung des § 6 AStG in der Neufassung des SEStEG

  • Wenn Sie dieses Eingabefeld sehen sollten, lassen Sie es leer!