MENÜ MENÜ
  • Sie verwenden einen veralteten Webbrowser, weshalb es zu Problemen mit der Darstellung kommen kann. Bei Problemen mit der Bestellabgabe können Sie gerne auch telefonisch bestellen unter: 01805 565554 (0,14€/min, mobil max.0,42€/min)

Das Gewissen der Worte

Fischer TB.05058 Canetti.Gewissen d.Wo
Autor: Elias Canetti
Verfügbarkeit: Auf Lager.
Veröffentlicht am: 14.02.2001
Artikelnummer: 836723
ISBN / EAN: 9783596250585

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

9,95
Inkl. MwSt. , zzgl. Versandkosten

Produktbeschreibung

Canetti mußte über siebzig werden, bis er - wie es seiner Bedeutung schon immer gebührt hätte - auch von einer breiteren Leser-Öffentlichkeit akzeptiert wurde. Die beiden Erinnerungs-Bücher "Die gerettete Zunge" und "Die Fackel im Ohr" brachten es zu Bestsellerauflagen. Zu entdecken bleibt nach wie vor der Essayist Canetti. Abhilfe mag der vorliegende Essay-Band "Das Gewissen der Worte" schaffen, worin Arbeiten aus den Jahren 1962-1974 versammelt sind (zuzüglich der Rede zum 50. Geburtstag von Hermann Broch vom November 1936). Canetti setzt sich darin mit Kafka auseinander (nach der Publikation von Kafkas Briefen an Felice Bauer), zeichnet das Porträt einen äußerst verwundbaren Karl Kraus (nach Veröffentlichung der Briefe an Sidonie Nßdherny), läßt sich auf Büchner ein ("er hat mein Leben verändert wie kein anderer Dichter"). In der Vorrede dieses Bandes, der Auskunft gibt über einen der wichtigsten deutschsprachigen Autoren unserer Zeit, heißt es: "Die Feinde der Menschheit haben rap id an Macht gewonnen, sie sind dem Endziel der Zerstörung der Erde sehr nahe gekommen, es ist unmöglich, von ihnen abzusehen und sich auf die Betrachtung geistiger Vorbilder allein zurückzuziehen, die uns noch etwas zu bedeuten haben. ... Um so wichtiger ist es, von solchen zu sprechen, die auch unserem monströsen Jahrhundert standgehalten haben."

Zusatzinformation

Autor Verlag FISCHER Taschenbuch
ISBN / EAN 9783596250585 Bindung Taschenbuch

Sie könnten auch an folgenden Produkten interessiert sein

Titelliste

0 Kundenmeinungen

Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung zu: Das Gewissen der Worte