MENÜ MENÜ
  • Sie verwenden einen veralteten Webbrowser, weshalb es zu Problemen mit der Darstellung kommen kann. Bei Problemen mit der Bestellabgabe können Sie gerne auch telefonisch bestellen unter: 01805 565554 (0,14€/min, mobil max.0,42€/min)

"Instinktiv lasse ich hier Abstände ..."

Hillesheim:Instinktiv lasse ich hier
Autor: Jürgen Hillesheim
Verfügbarkeit: Auf Lager.
Veröffentlicht am: 18.10.2011
Artikelnummer: 809907
ISBN / EAN: 9783826047169

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

68,00
Inkl. MwSt. , zzgl. Versandkosten

Produktbeschreibung

Vorliegende Arbeit erbringt anhand ausführlicher Textanalysen den Nachweis, dass alle grundlegenden Konstanten des Epischen Theaters im Werk Brechts bereits ausgebildet waren und in seiner praktischen Theaterarbeit zur Anwendung kamen, lange bevor er sich erstmals mit der marxistischen Theorie befasst hatte. Nietzsche und dessen Vorstellungen vom Unorganischen, Fragmentarischen als Phänomene moderner Kunst, die Brechts Ästhetik resultierend aus einem hochartifi ziellen Zeigen auf die nüchterne Wirklichkeit von frühster Zeit an beeinfl ussten, bilden auch den wesentlichen "Überbau" seiner Theatertheorie. Brechts Werk scheint so frei von jeglicher ideologischer Tendenz, jedem Telos, vergleichbar am ehesten mit dem Albert Camus. Fühlt dessen Sisyphos jedoch Befriedigung in der moralischen Verpflichtung, gegen das Absurde aufzubegehren, so ist im Falle Brechts von Lebensfreude als Objektivierung seines künstlerischen Genius zu sprechen.§§"Jürgen Hillesheims bahnbrechende Untersuchung eröffnet der Bert-Brecht-Forschung neue Wege".§(Günter Ott, Augsburger Allgemeine Zeitung, 9.12.2010)

Zusatzinformation

Autor Verlag Königshausen & Neumann
ISBN / EAN 9783826047169 Bindung Hardcover

Sie könnten auch an folgenden Produkten interessiert sein

Titelliste

0 Kundenmeinungen

Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung zu: "Instinktiv lasse ich hier Abstände ..."

  • Wenn Sie dieses Eingabefeld sehen sollten, lassen Sie es leer!