MENÜ MENÜ
  • Sie verwenden einen veralteten Webbrowser, weshalb es zu Problemen mit der Darstellung kommen kann. Bei Problemen mit der Bestellabgabe können Sie gerne auch telefonisch bestellen unter: 01805 565554 (0,14€/min, mobil max.0,42€/min)

Italienische Frauengrabmäler in der Spätgotik und Frührenaissance

Geiselhart:Italienische Frauengrabmäler
Autor: Catharina Geiselhart
Verfügbarkeit: Auf Lager.
Artikelnummer: 791910
ISBN / EAN: 9783639094497

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

59,00
Inkl. MwSt. , zzgl. Versandkosten

Produktbeschreibung

In Italien taucht am Ende des Due- und zu Beginn des§Trecento scheinbar aus dem Nichts ein neuer,§architektonischer Grabmaltypus auf - der des erzählenden Monumentalgrabmals. Die formale§Gestaltung dieser Gräber verbildlicht nicht mehr das§Endgericht des Jüngsten Tages oder die Seelenwägung,§sondern dient der Verherrlichung der Verstorbenen§mittels eines reichen Figurenprogramms. Die§ideologische Verbreitung des Namens der Toten, deren§Taten zu Lebzeiten, die Memoria und der Ruhm, dessen§Abglanz auf die gesamte Familie fällt, rückt dabei§nun in den Vordergrund. Beispielhaft wird die Form§und Funktion von drei Frauengrabmälern der Spätgotik§und Frührenaissance in Italien untersucht, die in der§Verschiedenheit ihrer Bildprogramme und ihrer§Rezeptionsgeschichte wie drei Solitäre stehen:§Das fragmentierte Grabmal der Margarethe von Brabant§in Genua, das der Maria von Ungarn in Neapel und das§der Illaria del Carretto im Dom zu Lucca. Es handelt§sich somit um das Gramal einer Kaiserin, einer§Königin und das einer reichen Bürgerin. Bei der§Analyse dieser Grabmäler wird u.a. den inhaltlichen§Aussagen und den damit verknüpften, formalen§Rekonstruktionen der Bildprogramme nachgegangen.

Zusatzinformation

Autor Verlag VDM Verlag Dr. Müller
ISBN / EAN 9783639094497 Bindung Taschenbuch

Sie könnten auch an folgenden Produkten interessiert sein

Titelliste

0 Kundenmeinungen

Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung zu: Italienische Frauengrabmäler in der Spätgotik und Frührenaissance

  • Wenn Sie dieses Eingabefeld sehen sollten, lassen Sie es leer!