Newsletter

Ja, Ich möchte den Newsletter der AC Distribution & Marketing GmbH mit Neuigkeiten, Gutscheinen und Aktionen zu Musik-, Video-, Elektro-, Haushalts- und Geschenkartikeln per E-Mail erhalten. Meine Daten werden keinesfalls an Dritte weitergegeben. Die Abmeldung ist jederzeit kostenlos möglich.

  • Sie verwenden einen veralteten Webbrowser, weshalb es zu Problemen mit der Darstellung kommen kann. Bei Problemen mit der Bestellabgabe können Sie gerne auch telefonisch bestellen unter: 01805 917 917 (0,14€/min, mobil max.0,42€/min)

NVA Atom-Bunker

Objekt 302 - Die Troposphären-Funkstation in Eichenthal
NVA Atom-Bunker 2 2 Kundenmeinungen
(3,00 / 5 )
Verfügbarkeit: Derzeit leider nicht verfügbar. Sie kommen auf die Warteliste."
Veröffentlicht am: 27.09.2011
Artikelnummer: 69339
ISBN / EAN: 4250015782361

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

14,99 €
Inkl. 19% MwSt. , zzgl. Versandkosten

Produktbeschreibung

Entdecken Sie die geheimen Bunkeranlagen der DDR und tauchen Sie ein in die Ängste, vor einem nicht mehr kalten Krieg.
Eichenthal, das sind vier Häuser, einige Straßenlaternen und eine betonierte Wendeschleife. Hier, direkt an der historischen Grenze zwischen Mecklenburg und Pommern, abseits im Flussmoortal der Trebel, dort wo sich Fuchs und Hase auch heute noch „Gute Nacht“ sagen, befindet sich ein geheimnisvoller Bunker, der gegen jede Art von atomaren, biologischen und chemischen Angriffen sicher sein sollte. Die unterirdische Troposhärenfunkstation 302 gehörte zum streng getarnten, abhörsicheren Kommunikationsnetz „BARS“ des Warschauer Paktes.Die Besatzung hätte nach einem Atomschlag 24 Stunden im vollständig hermetisierten Bunker ausharren können, bevor die Atemluft zur Neige gegangen wäre. Unter Schutzlüftung hätte sich der Aufenthalt im Bunker auf ungefähr vier Wochen ausdehnen lassen. Danach wären die Treibstofftanks leer und die Lebensmittelvorräte erschöpft gewesen. Die atomare Wolke an der Oberfläche hätte sich dann zwar verzogen, doch das ganze Areal wäre kilometerweit zerstört und auf Jahrzehnte hin verseucht gewesen.2004 – verschüttet, geplündert, zerschlagen und geflutet – das Gelände samt Bunker bot einen trostlosen Anblick. Doch heute werden an diesem Ort Führungen angeboten. Die Besucher werden für die Themen Kalter Krieg und den Wahnsinn des atomaren Wettrüstens sensibilisiert. Mit nachhaltiger Eindringlichkeit vermittelt dieser Bunker seinen Besuchern mehr als nur eine Ahnung vom Krieg. Egal welchen!

Zusatzinformation

Anzahl der Medien 1 DVD Spielzeit / Länge 27min

Sie könnten auch an folgenden Produkten interessiert sein

2 Kundenmeinungen

  • NVA Atom-Bunker
    • Kundenbewertung
    J. Kampe aus Strausberg schrieb:
    Der Autor war mit Funktion und Zweckbestimmung des Bunkers und des Systems "BARS" zu Zeiten der DDR in keiner Weise befasst. Das ist kein Grund heute darüber nicht zu schreiben. Nur hat er schlecht recherchiert, bzw. die Ergebnisse der Recherche selbst nicht verstanden, aber beschrieben. Leider, unwissende Leser begreifen auch den beschriebenen Unsinn als Wahrheit. Nur ein Beispiel sei genannt: Ein ganz normales Fernsprechvermittlungssystem, welches mit der Troposphären- Funkstation in keinem technischen Zusammenhang steht, wird als Einrichtung zur automatischen Verschlüsselung geheimer Nachrichten beschrieben. Toll, sagt in Insider !
    14.01.12
  • NVA Atom-Bunker
    • Kundenbewertung
    Manfred K aus Horten (Norwegen) schrieb:
    Ich habe diese Einrichtung bereits besucht. Sie vermittelt und ist zum Themenkomplex "Kalter Krieg" und atomares Wettrüsten ein zu empfehlendes Objekt. Fachliche Fehler, Rechercheunverständnis, so wie i.obigen Beitrag bereits erwähnt, sind nicht zu übersehen! In diese "Fehler" sind verzeihbar. Ein Nicht-Militär hat sich mit dieser Thematik befaßt und als "Historisches Objekt" ist es durchaus ansehenswert.
    23.03.12

Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung zu: NVA Atom-Bunker

  • Wenn Sie dieses Eingabefeld sehen sollten, lassen Sie es leer!