• Sie verwenden einen veralteten Webbrowser, weshalb es zu Problemen mit der Darstellung kommen kann. Bei Problemen mit der Bestellabgabe können Sie gerne auch telefonisch bestellen unter: 01805 917 917 (0,14€/min, mobil max.0,42€/min)

Interworking zwischen Session Initiation Protocol und ISDN User Part

Andreeff,M.:Interworking zw.SIU u.ISDN
Autor: Marlies Andreeff
Verfügbarkeit: Auf Lager.
Artikelnummer: 669762
ISBN / EAN: 9783639074932

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

59,00 €
Inkl. MwSt. , zzgl. Versandkosten

Produktbeschreibung

Voice Over IP steht für Sprachübertragung mit Hilfe§des Internet Protokolls und wird als bedeutender§technischer Fortschritt in der§Telekommunikationsbranche angesehen. Es wird nicht§mehr nur das IP-Netz im Vordergrund betrachtet,§sondern dessen Konvergenz zu anderen Netzen. Wie§erfolgt das Zusammenspiel zwischen zwei§unterschiedlichen Netzen, speziell dem PSTN und§IP-Netzwerk? Wie verhalten sich die den Netzen§zugrunde liegenden Protokolle ISUP und SIP§zueinander? Die Autorin Marlies Andreeff untersucht§das Umsetzen der einzelnen ISUP-Nachrichten und ihrer§Parameter in die SIP/SDP-basierten Nachrichten und§zieht als Basis die Empfehlung Q.1912.5 von der ITU-T§heran. Zusätzlich beschreibt die Autorin die§unterschiedlichen Protokollwelten SIP und ISUP in§ihren Grundlagen und Besonderheiten sowie die für das§Interworking wichtigen Kommunikationselemente. Die§Signalisierungs- abläufe werden in Sequenzdiagrammen§dargestellt. Um das Interworking dem Leser auf§anschauliche Weise nahe zu bringen hat die Autorin§Praxisbeispiele integriert. Dieses Buch§richtet sich an Studenten der Informations- und§Kommunikationstechnik sowie an alle die sich für das§Next Generation Network interessieren.

Zusatzinformation

Autor Verlag VDM Verlag Dr. Müller
ISBN / EAN 9783639074932 Bindung Taschenbuch

Sie könnten auch an folgenden Produkten interessiert sein

0 Kundenmeinungen

Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung zu: Interworking zwischen Session Initiation Protocol und ISDN User Part

  • Wenn Sie dieses Eingabefeld sehen sollten, lassen Sie es leer!