MENÜ MENÜ
  • Sie verwenden einen veralteten Webbrowser, weshalb es zu Problemen mit der Darstellung kommen kann. Bei Problemen mit der Bestellabgabe können Sie gerne auch telefonisch bestellen unter: 01805 565554 (0,14€/min, mobil max.0,42€/min)

Der persönliche Softwareprozess im Reengineering an Hand eines Beispiels

Perst:Der persönliche Softwareprozess i
Autor: Harald Christian Perst
Verfügbarkeit: nur noch 3 lieferbar
Artikelnummer: 351308
ISBN / EAN: 9783867463379

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

42,80
Inkl. MwSt. , zzgl. Versandkosten

Produktbeschreibung

Diplomarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich Informatik - Angewandte Informatik, Note: 1.7, Universität Salzburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Nach Schätzungen existiert heute weltweit ein Bestand an kommerziellen Programmenim Umfang von über 100 Milliarden Programmzeilen und einem investiertenVolumen von nahezu 2,5 Billionen Dollar.Der grösste Teil dieses Programmbestandes von über 60 Milliarden Programmzeilenist in COBOL mit veralteten Datenhaltungssystemen realisiert,deren Neuentwiekll1ng einen geschätzten Aufwand von über 1 Billion Dollarverursachen würde. Der Sourcecode dieser Progrmnme ist oft schlecht dokumentiert, die Programmean sich erfüllen den geforderten Zweck mehr oder weniger gut. EineErweiterung der Systeme oder gar ein Reengineering scheint für viele Organisationennicht lohnenswert, da die ursprünglichen Entwickler der Programme nichtmehr "greifbar" sind und der Arbeitsaufwand immens hoch scheint. "Da könnenwir doch gleich das Programm neu schreiben.", ist ein oft geäußerter Satz. Dasprinzipiell mangelnde Vertrauen in fremden Code steht der Wiederverwendungebenfalls entgegen.Es wäre unwirtschaftlich, alle bisher erstellten "alten" Programme durch Löschenzu entsorgen, daher müssen Wege gefunden werden, "alte" Programmeund Teile davon wiederzuverwenden.Die Vorgehensweise bei der Wiederverwendung von altem Code unterscheidetsich von der Methodik der Neuprojekte. Für die Entwicklung von Neuprojektenkann der persönliche Softwareprozess gewinnbringend eingesetzt werden.Untersuchungen zur Verwendung des persönlichen Softwareprozesses im Zusammenhangmit dem Reengineering sind nur sehr spärlich vorhanden.Diese Diplomarbeit will an Hand eines Beispiels auf zwei Fragen näher eingehen: Gibt es bezüglich des persönlichen Softwareprozesses Hinweise, dass Metrikeneinen Aufschluss über die Möglichkeit der Wiederverwendung vonbereits geschriebenem Code liefern? Gibt es prinzipielle Unterschiede zwischen einem Reengineeringprojektund einem Projekt, das neue Software erstellt?Speziell: Unterscheidet sich der persönliche Softwareprozess eines Reengineeringprojektesvon dem eines Projektes zur Erstellung völlig neuerSoftware? [...]

Zusatzinformation

Autor Verlag GRIN Verlag
ISBN / EAN 9783867463379 Bindung Taschenbuch

Sie könnten auch an folgenden Produkten interessiert sein

Titelliste

0 Kundenmeinungen

Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung zu: Der persönliche Softwareprozess im Reengineering an Hand eines Beispiels

  • Wenn Sie dieses Eingabefeld sehen sollten, lassen Sie es leer!