MENÜ MENÜ
  • Sie verwenden einen veralteten Webbrowser, weshalb es zu Problemen mit der Darstellung kommen kann. Bei Problemen mit der Bestellabgabe können Sie gerne auch telefonisch bestellen unter: 01805 565554 (0,14€/min, mobil max.0,42€/min)

Lernen geht anders! Schulentwicklung in Kooperation mit der Sozialen Arbeit

Papadopoulos:Lernen geht anders! Schule
Autor: Vera Papadopoulos
Verfügbarkeit: nur noch 3 lieferbar
Artikelnummer: 288850
ISBN / EAN: 9783656573081

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

39,99
Inkl. MwSt. , zzgl. Versandkosten

Produktbeschreibung

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,0, Fachhochschule Potsdam, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Schule erreicht ihre Ziele nicht, die Schule erreicht ihre Schüler nicht (von Hentig 1999:24). Seit Jahrzehnten steht das deutsche Schul- und Bildungssystem im Mittelpunkt öffentlicher Kritik. Von drohendem Schul- Infarkt und Bulimielernen ist die Rede, von Trichterpädagogik (Oevermann 2004:29), Schule wird als Dressureinrichtung und SchülerInnen als gehorsame PflichterfüllerInnen betitelt und sogar der Bedarf einer Bildungsrevolution wird ausgerufen (vgl. Precht 2012). Im Gegensatz zu der Bildungsmisere steht die Zunahme höherer Bildungsabschlüsse (vgl. Braun 2006:27). Es besteht eine Kluft zwischen Bildungsarmut und Bildungs reichtum und damit eine massive Chancenungerechtigkeit, welche vom derzeitigen Bildungssystem ausgeht. §Der Erziehungswissenschaftler Thomas Rauschenbach (2009:13) bezeichnet Bildung als wesentliche Überlebensressource des 21. Jahrhunderts , der Schweitzer Kinderarzt Remo Largo (2010:156) als eine der großen sozialen Fragen des 21. Jahrhunderts . Bildung ist zur zentralen Chancenzuteilungsinstanz geworden, sie ebnet den Weg in eine erfolgreiche Zukunft oder versperrt ihn (vgl. Rauschenbach 2009:12). §Jugendhilfe und Schulsozialarbeit mit ihren unverzichtbaren pädagogisch- sozialen Instrumenten des sozialen Lernens und den Methoden der Problembearbeitung werden zunehmend bedeutende Gestaltungsakteure hinsichtlich des Aufwachsens von Kindern und Jugendlichen (vgl. ebd.: 35f). Kritisiert wird das Schattendasein der Kinder- und Jugendhilfe am Rande von Bildungs-, Gesundheits- und Sozialpolitik, Böhnisch und Schröer bezeichnen die Jugendhilfe sogar als Trittbrettfahrerin auf dem immer schneller werdenden Bildungszug (Böhnisch 2011:51). Es gilt kritisch zu überprüfen, wie viel Relevanz der Sozialen Arbeit/ Schulsozialarbeit im Kontext von Schule und Bildung durch die Bildungspolitik eingeräumt wird und ob eine Bildungspartnerschaft mit der Sozialen Arbeit ernsthaft angestrebt wird. §Diese Bachelorarbeit setzt sich mit der Frage auseinander, ob die Jugendhilfe in Bezug auf eine innovative Bildungs- und Schulentwicklung zu Recht als Aufsteiger der Saison (Rauschenbach 2009:34) bezeichnet werden kann. [...]

Zusatzinformation

Autor Verlag GRIN Verlag
ISBN / EAN 9783656573081 Bindung Taschenbuch

Sie könnten auch an folgenden Produkten interessiert sein

Titelliste

0 Kundenmeinungen

Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung zu: Lernen geht anders! Schulentwicklung in Kooperation mit der Sozialen Arbeit