MENÜ MENÜ
  • Sie verwenden einen veralteten Webbrowser, weshalb es zu Problemen mit der Darstellung kommen kann. Bei Problemen mit der Bestellabgabe können Sie gerne auch telefonisch bestellen unter: 01805 565554 (0,14€/min, mobil max.0,42€/min)

Christian Bazant-Hegemark - Trauma

Christian Bazant-Hegemark - Trauma
Autor: Museum Angerlehner / Christian Bazant-Hegemark / Andrea Kopranovic / Günther Oberhollenzer / Jaqueline Scheiber / Simon Veres
Verfügbarkeit: Auf Lager.
Artikelnummer: 2421281
ISBN / EAN: 9783991260202

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

30,00
Inkl. MwSt. , zzgl. Versandkosten

Produktbeschreibung

[Dieses Buch erscheint anlässlich der Ausstellung "Christian Bazant-Hegemark: Trauma" im Museum Angerlehner, vom 9. Mai bis 29. August 2021, kuratiert von Günther Oberhollenzer.]


"Christian Bazant-Hegemark leistet Vorarbeit zu einer individuellen Reflexion über Trauma, das er nicht im Traum, der Welt des Unbewusstseins, versteckt wissen will, sondern aktiv ins Bewusstsein holt." (Andrea Kopranovic)

Anlässlich seiner ersten institutionellen Einzelausstellung (Museum Angerlehner, 2021) bietet "Christian Bazant-Hegemark: Trauma" einen vielfältigen Einblick in das Schaffen der letzten 15 Jahre. Großformatige Malereien und detaillierte Zeichnungen werden visuell und mit Gedichtfragmenten des Künstlers assoziativ verbunden. Ein roter Faden führt durch viele Jahre des künstlerischen Prozesses: welche Bildersprachen können genutzt werden, um Menschen in Traumaaufarbeitung darzustellen? Wie bildet man Trauma ab?
In oft rätselhaften Settings werden Assoziationen des Unterbewusstseins genauso gezeigt wie herkömmliche Alltagsmomente: "Zwischen den Wirkungsräumen der mitunter stillen Bildmomente öffnet sich eine Variable, die das Verständnis von Alltäglichkeit und Trauma vereint. Die unmittelbare Begegnung mit Arbeiten, die auf den ersten Blick keinerlei Sensationslust stillen und sich in vielen Fällen auch nicht der üblichen Bildsprache des Schmerzes bedienen, weitet die Vorstellung aus, die wir mit dem Bruch assoziieren. Die Werke bilden trotz ihrer räumlichen Wucht oftmals Momente fernab von Tragik ab. Es ist, als hätte man die Stille zwischen den Zeilen unter eine Lupe gehalten." (Jaqueline Scheiber)

Zusatzinformation

Autor Verlag Bibliothek der Provinz
ISBN / EAN 9783991260202 Bindung Hardcover

Sie könnten auch an folgenden Produkten interessiert sein

Titelliste

0 Kundenmeinungen

Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung zu: Christian Bazant-Hegemark - Trauma