MENÜ MENÜ
  • Sie verwenden einen veralteten Webbrowser, weshalb es zu Problemen mit der Darstellung kommen kann. Bei Problemen mit der Bestellabgabe können Sie gerne auch telefonisch bestellen unter: 01805 565554 (0,14€/min, mobil max.0,42€/min)

Wochenplanarbeit im Anfangsunterricht

P.:Wochenplanarbeit im Anfangsunterrich
Autor: Paula P.
Verfügbarkeit: Auf Lager.
Artikelnummer: 2275587
ISBN / EAN: 9783346030894

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

13,99
Inkl. MwSt. , zzgl. Versandkosten

Produktbeschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Pädagogik - Schulwesen, Bildungs- u. Schulpolitik, Note: 2,0, Universität zu Köln, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit beschäftigt sich mit Wochenplänen im Anfangsunterricht, die einen wesentlichen Bestandteil des offenen Unterrichts darstellen. Dabei ist von besonderem Interesse, welche Varianten von Wochenplänen, gerade im Anfangsunterricht, realisierbar sind und in wieweit sich die Rolle der Lehrerinnen und Lehrer und SuS bei deren Einsatz verändert. Bedingt durch die Heterogenität der Schülerinnen und Schüler in einem Klassengefüge, stehen Lehrkräfte vor der Herausforderung, eine möglichst optimale Förderung jedes einzelnen Kindes zu gewährleisten. Dabei kann die Öffnung von Unterricht, d.h. eine, zumindest zeitweise, Entfernung vom klassischen Frontalunterricht helfen, welche den Grad von sowohl Selbst-, als auch Mitbestimmung der SuS steigert. Die zwei von insgesamt 10 von Hilbert Meyer formulierten Merkmale guten Unterrichts, sprich individuelles Fördern und Methodenvielfalt, weisen darauf hin, dass durch individuelle Lern- und Förderpläne, ein selbstbestimmtes Lerntempo, und durch eine Variation von Lernmethoden und Lernaufgaben die Qualität von Unterricht gesteigert werden kann.

Zusatzinformation

Autor Verlag GRIN Verlag
ISBN / EAN 9783346030894 Bindung Taschenbuch

Sie könnten auch an folgenden Produkten interessiert sein

Titelliste

0 Kundenmeinungen

Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung zu: Wochenplanarbeit im Anfangsunterricht

  • Wenn Sie dieses Eingabefeld sehen sollten, lassen Sie es leer!