MENÜ MENÜ
  • Sie verwenden einen veralteten Webbrowser, weshalb es zu Problemen mit der Darstellung kommen kann. Bei Problemen mit der Bestellabgabe können Sie gerne auch telefonisch bestellen unter: 01805 565554 (0,14€/min, mobil max.0,42€/min)

Das Sinthom

Lacan:Das Sinthom
Autor: Jacques Lacan / Jacques-Alain Miller / Myriam Mitelman / Harold Dielmann
Verfügbarkeit: Auf Lager.
Veröffentlicht am: 10.01.2018
Artikelnummer: 2202144
ISBN / EAN: 9783851328776

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

36,00
Inkl. MwSt. , zzgl. Versandkosten

Produktbeschreibung

In einem seiner letzten Seminare führt Lacan den Begriff des "Symptoms" in seiner alten Schreibweise "Sinthome" ein. Die Verschiebung besteht darin, dass das Sinthom nicht mehr im klassischen Sinne eine kodierte Botschaft ist, die entschlüsselt werden kann. Es ist auch nicht, wie das "acting out", Anruf an den Anderen, sondern nur ein "reines, an niemanden gerichtetes Genießen".

Das Sinthom bezeichnet vereinfacht die besondere Individualität des Genießens. Das Ende der Analyse soll dann nicht mehr in der Auflösung des Symptoms bestehen, sondern in der Identifikation mit dem Sinthom.

Die theoretische Formulierung erfolgt auf topologischer Ebene in der Theorie der Knoten. Ausgehend von dem bereits zuvor entwickelten Modell des "borromäischen Knotens" verfolgt Lacan eine Vielzahl von Knoten. Die schwere Fassbarkeit des Sinthoms findet Lacan in James Joyces Werk wieder, das sich ebenfalls an den Rändern des Sinns bewegt.

Zusatzinformation

Autor Verlag Turia & Kant
ISBN / EAN 9783851328776 Bindung Taschenbuch

Sie könnten auch an folgenden Produkten interessiert sein

Titelliste

0 Kundenmeinungen

Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung zu: Das Sinthom