MENÜ MENÜ
  • Sie verwenden einen veralteten Webbrowser, weshalb es zu Problemen mit der Darstellung kommen kann. Bei Problemen mit der Bestellabgabe können Sie gerne auch telefonisch bestellen unter: 01805 565554 (0,14€/min, mobil max.0,42€/min)

Von Prinzessinnen zu Königinnen

Giménez Calpe:Von Prinzessinnen zu Köni
Autor: Ana Giménez Calpe
Verfügbarkeit: Auf Lager.
Artikelnummer: 2170636
ISBN / EAN: 9783034336130

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

57,80
Inkl. MwSt. , zzgl. Versandkosten

Produktbeschreibung

Die Arbeit geht anhand von Judith Butlers Performativitätstheorie Elfriede Jelineks literarischen Zitierverfahren in Der Tod und das Mädchen III (Rosamunde) und Ulrike Maria Stuart nach, um somit die Frage weiblicher Ohnmacht und Macht zu untersuchen.

Ästhetische Textverfahren in Jelineks Theatertexten dekonstruieren die hegemonialen Frauenbilder und legen die Kritik an der Diskriminierung der Frau offen. In den 2003 veröffentlichen Prinzessinnendramen, zu welchen Der Tod und das Mädchen III (Rosamunde) gehört, entlarvt Jelinek das stilisierte Bild der Prinzessin als Konstruktion. In Ulrike Maria Stuart (2006) macht sie diesen Prozess in der Darstellung mächtiger weiblicher Figuren sichtbar. Aus unterschiedlichen Perspektiven diskutieren beide Texte das Verhältnis von Macht und Weiblichkeit mit dem Fokus auf seine unterschiedlichen kulturellen und diskursiven Manifestationen. Von Judith Butlers Performativitätstheorie ausgehend wird besonders der konstruktivistische Ansatz der Texte untersucht. Dies ermöglicht herauszustellen, wie das Zitat bei Jelinek den ideologischen Charakter des Zitierten aufzeigt, und die Mechanismen zu analysieren, mit welchen Jelineks Schreibweise das Zitierte unterläuft und kritisch resignifiziert.

Zusatzinformation

Autor Verlag Peter Lang Ltd. International Academic Publishers
ISBN / EAN 9783034336130 Bindung Taschenbuch

Sie könnten auch an folgenden Produkten interessiert sein

Titelliste

0 Kundenmeinungen

Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung zu: Von Prinzessinnen zu Königinnen

  • Wenn Sie dieses Eingabefeld sehen sollten, lassen Sie es leer!