MENÜ MENÜ
  • Sie verwenden einen veralteten Webbrowser, weshalb es zu Problemen mit der Darstellung kommen kann. Bei Problemen mit der Bestellabgabe können Sie gerne auch telefonisch bestellen unter: 01805 565554 (0,14€/min, mobil max.0,42€/min)

Das Ich und das Wir in der feministischen Theorie von Judith Butler

Bötefür:Das Ich und das Wir in der femi
Autor: Wiebke Bötefür
Verfügbarkeit: nur noch 3 lieferbar
Artikelnummer: 192448
ISBN / EAN: 9783656205944

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

20,99
Inkl. MwSt. , zzgl. Versandkosten

Produktbeschreibung

Diplomarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Soziologie - Familie, Frauen, Männer, Sexualität, Geschlechter, Note: 1,75, Hamburger Universität für Wirtschaft und Politik (Soziologie), 43 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Diese Arbeit bemüht, sich die Theorie der feministischen Kommunikationsprofessorin Judith Butler verständlicher zu machen, und fokussiert sich dabei auf das Subjekt als ICH und dem WIR. Die Frage, die es zu beantworten gilt, ist, wie Butler das Subjekt definiert und wie sich die Handlungsfähigkeit des Ich und des WIR gestaltet. , Abstract: [...]§Der vorliegende Aufsatz untersucht die Kategorien des ICH und des WIR bei Judith Butler. Grundsätzlich wichtig erscheint, Butlers Konstruktion und Entwicklung der beiden Begriffe zu analysieren. Butler spricht nicht vom Ich, sondern vom Subjekt. Die Schwerpunkte ihres Subjektbegriffs liegen dabei in der Dezentrierung des Subjektbegriffes, der Gleichsetzung von Identität mit Geschlechtsidentität und der Materialisierung von Körpern. Auch in dieser Arbeit wird diese Dreifaltigkeit beibehalten. Besondere Beachtung findet immer wieder das nicht-heterosexuelle Subjekt in seiner Marginalisierung. Das WIR im zweiten Teil wird auf die Kategorie Frau und auf ihrem Operieren auf politischer Ebene, insbesondere der feministischen und nicht-heterosexuellen Ebene, hin untersucht. Dabei steht nicht nur zur Diskussion, wie Butler das Subjekt entwickelt, sondern auch, wie es sich in ihrer Theorie zum WIR verhält. Dabei habe ich versucht, möglichst praxisnah zu bleiben, soweit dies bei einer vollständig theoretischen Grundlage überhaupt möglich ist. Deshalb habe ich viele Ansätze und Aspekte von Butlers Theorie aussparen müssen, wie z.B. verschiedene philosophische (Derrida, Foucault) und psychoanalytische Aspekte (Kastrationsangst, Phallozentrismus), um zugunsten von Subjekt, Identität und Körper praxisbezogen arbeiten zu können. Diese Dreifaltigkeit scheint mir, um Butlers Theorie zu erfassen, durchaus wichtig. Weiterhin dringlich erschien mir, um Butler besser orten und verständlicher machen zu können, Übersetzungen und Gegenpositionen ihrer Kritiker mit einzubringen.§[...]

Zusatzinformation

Autor Verlag GRIN Verlag
ISBN / EAN 9783656205944 Bindung Taschenbuch

Sie könnten auch an folgenden Produkten interessiert sein

Titelliste

0 Kundenmeinungen

Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung zu: Das Ich und das Wir in der feministischen Theorie von Judith Butler

  • Wenn Sie dieses Eingabefeld sehen sollten, lassen Sie es leer!