• Sie verwenden einen veralteten Webbrowser, weshalb es zu Problemen mit der Darstellung kommen kann. Bei Problemen mit der Bestellabgabe können Sie gerne auch telefonisch bestellen unter: 01805 917 917 (0,14€/min, mobil max.0,42€/min)

Sittenzucht in Gesetzesverordnungen spätmittelalterlicher Städte

Ludwig:Sittenzucht in Gesetzesverordnun
Autor: Lilly Ludwig
Verfügbarkeit: Auf Lager.
Artikelnummer: 1175249
ISBN / EAN: 9783639282085

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

49,00 €
Inkl. MwSt. , zzgl. Versandkosten

Produktbeschreibung

Anhand zweier weltlicher Gesetzesverordnungen des späten 15. Jahrhunderts werden Sittlichkeitsdelikte erörtert. Dafür werden die beiden Quellen die Rechtsordnungen der Städte Basel und Zürich eingehend studiert und verglichen. Was war im späten Mittelalter unter Sittenzucht zu verstehen und in welchen Punkten gleichen oder unterscheiden sich die Gesetzgebungen? Die beiden vom städtischen Rat erlassenen Ordnungen behandeln Delikte wie Blasphemie, Meineid oder Ehebruch und beinhalten Regelungen zu Spiel-, Trink- und Tanzverhalten sowie Gesetze im Sinne der Guten Policey, in denen beispielsweise mittels Feuer- oder Hygienevorschriften das städtische Zusammenleben geregelt und verbessert werden sollte.

Zusatzinformation

Autor Verlag VDM Verlag Dr. Müller
ISBN / EAN 9783639282085 Bindung Taschenbuch

Sie könnten auch an folgenden Produkten interessiert sein

0 Kundenmeinungen

Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung zu: Sittenzucht in Gesetzesverordnungen spätmittelalterlicher Städte

  • Wenn Sie dieses Eingabefeld sehen sollten, lassen Sie es leer!