Newsletter

Ja, Ich möchte den Newsletter der AC Distribution & Marketing GmbH mit Neuigkeiten, Gutscheinen und Aktionen zu Musik-, Video-, Elektro-, Haushalts- und Geschenkartikeln per E-Mail erhalten. Meine Daten werden keinesfalls an Dritte weitergegeben. Die Abmeldung ist jederzeit kostenlos möglich.

  • Sie verwenden einen veralteten Webbrowser, weshalb es zu Problemen mit der Darstellung kommen kann. Bei Problemen mit der Bestellabgabe können Sie gerne auch telefonisch bestellen unter: 01805 917 917 (0,14€/min, mobil max.0,42€/min)

Briefe Goethes an Sophie von La Roche und Bettina Brentano

Briefe Goethes an Sophie von La Roche u
Autor: Johann W. von Goethe / Gustav von Loeper
Verfügbarkeit: Auf Lager.
Artikelnummer: 1154013
ISBN / EAN: 9783955079659

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

24,90 €
Inkl. MwSt. , zzgl. Versandkosten

Produktbeschreibung

Der Briefwechsel ist zur Zeit Goethes ein zentrales Medium des gedanklichen Austausches von Denkern, Wissenschaftlern und Literaten. Der vorliegende Band zeigt eine interessante Auswahl der Korrespondenz zwischen Goethe und den Schriftstellerinnen Sophie von La Roche (1730-1807) und Bettina Brentano (1785-1859), der späteren Gattin Achim von Arnims. Neben Briefen werden Goethes Drama "Des Künstlers Vergötterung" (1774), seine Übersetzung des Hoheliedes (1775) und einige Gedichte, die in engem Zusammenhang mit den Briefen stehen, veröffentlicht. Mit Sophie von La Roche verband Goethe eine innige Freundschaft. Bettina Brentano verehrte den "Dichterfürsten" zutiefst und trat erst durch die Verbindung zu seiner Mutter mit ihm in Kontakt. Nachdruck der Originalausgabe von 1879, herausgegeben und mit einer ausführlichen Einleitung versehen von dem Goetheforscher Gustav von Loeper.

Zusatzinformation

Autor Verlag Dogma
ISBN / EAN 9783955079659 Bindung Taschenbuch

Sie könnten auch an folgenden Produkten interessiert sein

0 Kundenmeinungen

Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung zu: Briefe Goethes an Sophie von La Roche und Bettina Brentano

  • Wenn Sie dieses Eingabefeld sehen sollten, lassen Sie es leer!