Newsletter

Ja, Ich möchte den Newsletter der AC Distribution & Marketing GmbH mit Neuigkeiten, Gutscheinen und Aktionen zu Musik-, Video-, Elektro-, Haushalts- und Geschenkartikeln per E-Mail erhalten. Meine Daten werden keinesfalls an Dritte weitergegeben. Die Abmeldung ist jederzeit kostenlos möglich.

  • Sie verwenden einen veralteten Webbrowser, weshalb es zu Problemen mit der Darstellung kommen kann. Bei Problemen mit der Bestellabgabe können Sie gerne auch telefonisch bestellen unter: 01805 917 917 (0,14€/min, mobil max.0,42€/min)

Die letzten Jahre. Tl.2

Goethe,J.W.:Sämt.Werke.Dt.Klass.38
Autor: Johann W. von Goethe
Verfügbarkeit: Auf Lager.
Artikelnummer: 1100812
ISBN / EAN: 9783618605805

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

92,00 €
Inkl. MwSt. , zzgl. Versandkosten

Produktbeschreibung

Die Bände 37 und 38 der Frankfurter Ausgabe vereinigen Goethes Briefe, Tagebuchaufzeichnungen und Gespräche vom Jahresbeginn 1823 bis zu seinem Tod 1832: Da geht es zunächst um die Sicherung des Lebenswerks in der "Ausgabe letzter Hand" (1827-42), ferner die Fertigstellung der Wanderjahre, das Schließen autobiographischer Lücken durch die Tag- und Jahreshefte, durch die letzten Teile von Dichtung und Wahrheit und der Italienischen Reise, die Herausgabe des Briefwechsels mit Schiller, Herausgabevorbereitungen für die Korrespondenz mit Zelter. Zu diesen Zeichen für ein Goethe selber befremdendes "Mir-historisch-Werden" gehört auch sein "Mystizismus des Alters", besonders deutlich in der provokativen Geste, das Manuskript von Faust II , seinem "Hauptgeschäft" seit 1827, vor den Mitlebenden zu versiegeln. All dies, auch sein gewaltiges Lektürepensum, spiegelt sich in den Briefen und Tagebüchern sowie den Gesprächen mit Vertrauten und den vielen herbeipilgernden Verehrern.§

Zusatzinformation

Autor Verlag Deutscher Klassiker Verlag
ISBN / EAN 9783618605805 Bindung Hardcover

Sie könnten auch an folgenden Produkten interessiert sein

0 Kundenmeinungen

Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung zu: Die letzten Jahre. Tl.2

  • Wenn Sie dieses Eingabefeld sehen sollten, lassen Sie es leer!