Newsletter

Ich möchte den Newsletter der AC Distribution & Marketing GmbH mit Neuigkeiten, Gutscheinen und Aktionen per E-Mail erhalten und akzeptiere deren Datenschutzerklärung. Meine Daten werden keinesfalls an Dritte weitergegeben. Die Abmeldung ist jederzeit kostenlos möglich.

  • Sie verwenden einen veralteten Webbrowser, weshalb es zu Problemen mit der Darstellung kommen kann. Bei Problemen mit der Bestellabgabe können Sie gerne auch telefonisch bestellen unter: 01805 917 917 (0,14€/min, mobil max.0,42€/min)

Oswalt Kolle Box - Sein Lebenswerk

Interpret: Oswalt Kolle
Verfügbarkeit: nur noch 3 lieferbar
Veröffentlicht am: 06.12.2013
Artikelnummer: 36642
ISBN / EAN: 4049834002091

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

79,99 € 49,99 €

Inkl. 19% MwSt. , zzgl. Versandkosten

Sparen Sie jetzt 37%

Ihre Kundenmeinung hinzufügen

Produktbeschreibung

Hier kann jeder noch dazu lernen!
Liebe als Gesellschaftsspiel
Das war die Revolution der sexuellen Freiheit! Liebe als Gesellschaftsspiel - allein schon die Idee erschreckte die Moralapostel in den 70er Jahren. Aber ihre Proteste nützten wenig. Oswalt Kolle schockierte weiter. Die Zukunft, in der die Menschen ihre Sexualität ohne Schuldgefühle erleben konnten, hatte begonnen. Sexualität wurde zu einem abwechslungsreichen Spiel. Kolle filmte ein Gruppensex-Experiment. In Liebe als Gesellschaftsspiel zeigt er Ausschnitte aus diesem siebenstündigen Dokumentarfilm, den er in Holland drehen musste, weil in Deutschland ein überalterter Kuppeleiparagraph die mitwirkenden Ehemänner mit Strafe bedroht hätte. Oswalt Kolle prophezeite, dass sich in den nächsten Jahrzehnten neue Formen der sexuellen Betätigung und des Zusammenlebens entwickeln werden, z.B. Dreier-Beziehungen, Partnertausch und Gruppensex. Für Ehepaare, so Kolle, ist das Hauptziel an der Beteiligung am Gruppensex die Festigung der Ehe und das Erlangen neuer Impulse, besonders in langweiligen oder langjährigen Beziehungen. Die neue Moral lautet: Sex ist spielerisch und leicht. Die "Zeit" attestierte Oswalt Kolle der mutigste Kämpfer für die Entteufelung des Unterleibs gewesen zu sein.
Regie: Werner M. Lenz
Darsteller: Zenta Bayer-Ozols / Gerd Behrendt / Karin Böttcher / Michael Büttner / Solvy Stübing

Was ist eigentlich Pornographie?
Im Dezember 1970 hatte Bundeskanzler Willy Brandt seinen fortschrittlichen Regierungsentwurf zur Reform des Sexualstrafrechts vorgelegt, nach dem u.a. die Herstellung und Verbreitung der so genannten durchschnittlichen Pornographie nicht mehr strafbar sein sollte. Wohl hervorgerufen durch reaktionäre Kräfte, die den Untergang des Abendlandes befürchteten, wenn Pornographie nicht mehr verboten ist, widerrief Brandt sein eigenes Gesetz drei Monate später. Im Land der Dichter und Denker führte das zu erhitzten Gemütern und erregten Diskussionen. Ein zorniger Oswalt Kolle empörte sich gegen die aufgezwungene, staatlich verordnete Moral und ging der Frage auf den Grund: Was ist eigentlich Pornographie? In allen Epochen gab es Pornographie, heute ist es Kunst. br /> Regie: Oswalt Kolle

Dein Kind, das unbekannte Wesen
Freie Kinder - Freie Menschen! Gerade weil Kinder klein, schutzlos und unerfahren sind, müssen Eltern mit aller Kraft dafür sorgen, dass die Rechte der Kinder anerkannt werden. Das war eines der Hauptanliegen des Oswalt Kolle. Werden Kinder zu Opfern falscher Erziehung, treten Verhaltensstörungen auf, die Zeichen einer Abwehr sind und darauf hinweisen, dass das Kind mit seiner Umwelt im Konflikt lebt. Eltern müssen Kindern Zeit und Liebe schenken und versuchen, sie ohne sexuelle Schuldgefühle aufwachsen zu lassen. In Dein Kind - das unbekannte Wesen führt Oswalt Kolle Aufklärungsgespräche mit seinen beiden Söhnen, mit seiner Tochter spricht er über Verhütungsmethoden und redet ebenso mit seinen Kindern ganz offen über Selbstbefriedigung und Homosexualität. Die sexuelle Aufklärung war Anfang der 70er Jahre ein großes Tabuthema, auch nahm man allgemein immer noch an, dass Kinder a-sexuelle Wesen seien. Der "Chefaufklärer in Deutschland", Oswalt Kolle, räumte mit diesen alten Vorstellungen gründlich auf: es gibt schon beim Kleinkind Sexualität, sie muss bejaht, nicht bekämpft oder unterdrückt werden.
Regie: Werner M. Lenz
Darsteller: Angelika Frey / Volker Frey / Heidi Maien / Michael Maien

Dein Mann, das unbekannte Wesen
Kolle propagierte: "Sex ist lernbar und macht Spaß". In seinem Film Dein Mann - das unbekannte Wesen konzentrierte Oswalt Kolle sich auf typisch männliche Verhaltensweisen, die den Frauen manchmal schwer verständlich sind. Männer lieben anders als Frauen. Wenn beide Partner besser über die sexuellen Vorgänge beim Mann Bescheid wüssten, würden viele Missverständnisse gar nicht erst aufkommen. Kolle hatte den Mut anhand eines nackten Mannes über seine Sexualorgane aufzuklären, denn nur das entsprach seiner Vorstellung einer wirklichen Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau. Während in Deutschland Kinobesitzer ein Seil durch den Saal spannten, um Frauen und Männer zu trennen, erhielten seine Filme in den Niederlanden das Prädikat "empfehlenswert für die Volksgesundheit".
Regie: Werner M. Lenz
Darsteller: Angelika Frey / Volker Frey / Barbara Lankau / Ingrid Steeger

Zusatzinformation

Interpret Anzahl der Medien 8 DVDs
Spielzeit / Länge 700 Min. Altersfreigabe FSK 16

Sie könnten auch an folgenden Produkten interessiert sein

Titelliste

0 Kundenmeinungen

Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung zu: Oswalt Kolle Box - Sein Lebenswerk

  • Wenn Sie dieses Eingabefeld sehen sollten, lassen Sie es leer!