Newsletter

Ja, Ich möchte den Newsletter der AC Distribution & Marketing GmbH mit Neuigkeiten, Gutscheinen und Aktionen zu Musik-, Video-, Elektro-, Haushalts- und Geschenkartikeln per E-Mail erhalten. Meine Daten werden keinesfalls an Dritte weitergegeben. Die Abmeldung ist jederzeit kostenlos möglich.

  • Sie verwenden einen veralteten Webbrowser, weshalb es zu Problemen mit der Darstellung kommen kann. Bei Problemen mit der Bestellabgabe können Sie gerne auch telefonisch bestellen unter: 01805 917 917 (0,14€/min, mobil max.0,42€/min)

Die Memoria der Herren von Lichtenberg in Neuweiler (Elsass)

Probst:Die Memoria der Herren von Licht
Autor: Gisela Probst
Verfügbarkeit: nur noch 3 lieferbar
Veröffentlicht am: 20.03.2015
Artikelnummer: 59950
ISBN / EAN: 9783871572418

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

89,00 €
Inkl. MwSt. , zzgl. Versandkosten

Produktbeschreibung

Vier heute verstreute Kunstwerke - entstanden um 1470 - 1490 in führenden Werkstätten der Straßburger Kunst - bildeten ein bisher unerkanntes Memorialensemble für das 1480 erlöschende Haus Lichtenberg. Die Autorin erschließt die Standorte sowie Kontext, Programm und Datierung der einzelnen Werke.§Ursprünglich schmückten die Werke den Chor und die benachbarte Grabkapelle der Lichtenberger in der Neuweiler Stiftskirche St. Adelphus. Die Bildfolge der Adelphus-Teppiche wurde um 1470 entworfen, wahrscheinlich von der Jost Haller-Werkstatt. Das Heilige Grab verbindet erstmals in der oberrheinischen Kunst das Osterbild der drei Frauen mit dem Pietà-Motiv; es stammt aus der Nachfolge Niklaus Gerhaerts wie auch das Hochgrab Ludwigs V. Ein Glasgemälde aus dem Umkreis Peter Hemmels von Andlau stellt porträthaft die zwei letzten Lichtenberger mit den Stammeltern Hanau-Lichtenberg als Pilger vor dem heiligen Jakobus dar.

Zusatzinformation

Autor Verlag Deutscher Verlag für Kunstwissenschaft
ISBN / EAN 9783871572418

0 Kundenmeinungen

Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung zu: Die Memoria der Herren von Lichtenberg in Neuweiler (Elsass)

  • Wenn Sie dieses Eingabefeld sehen sollten, lassen Sie es leer!