MENÜ MENÜ
  • Sie verwenden einen veralteten Webbrowser, weshalb es zu Problemen mit der Darstellung kommen kann. Bei Problemen mit der Bestellabgabe können Sie gerne auch telefonisch bestellen unter: 01805 565554 (0,14€/min, mobil max.0,42€/min)

Die große Historien-Klassiker-Box

Drei französische Mehrteiler auf 8 DVDs
Verfügbarkeit: Auf Lager.
Veröffentlicht am: 18.11.2019
Artikelnummer: 2031178

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

89,97 € 49,99 €

Inkl. MwSt. , zzgl. Versandkosten

Sparen Sie jetzt 44%

Produktbeschreibung

Marie Antoinette
Aus der Perspektive der Marie Antoinette, geborene Maria Antonia Josepha Johanna, Erzherzogin von Österreich und Prinzessin von Ungarn, erzählt dieser Historienmehrteiler das tragische Leben der späteren Königin von Frankreich. 1770 verlässt Marie Antoinette Österreich und ihre Mutter, Kaiserin Maria Theresia, um den zukünftigen französischen König Ludwig XVI. zu heiraten. Sie leidet unter der Strenge des Hofes in Versailles und stößt bei einem Teil des Hofadels auf Ablehnung. Mit der Comtesse du Barry, der Geliebten von Ludwig XV., gibt es besondere Konfliktpunkte. Als dieser 1774 stirbt, wird sie für 18 Jahre Königin von Frankreich und Navarra. Erst 1777 schenkt sie ihrem Mann Ludwig XVI. einen Thronfolger.

Richelieu
Armand Jean du Plessis de Richelieu (Pierre Vernier) ist Abkömmling einer Adelsfamilie aus dem französischen Poitou. Er wird Bischof von Luçon, nachdem sein Bruder das alte Familienrecht darauf nicht in Anspruch nimmt. Schon zu dieser Zeit ist der Gottesmann ganz weltlich eingestellt und so ist es sein Ziel, nicht der Kirche, sondern seiner Heimat Frankreich zu dienen. Der zielstrebige Richelieu wird zum Kardinal ernannt, Minister Ludwigs XIII. und erlebt einen raschen, steilen Aufstieg. Der "Eiserne", wie er auch genannt wurde, hat sich als Staatsmann zum Ziel gesetzt, Frankreichs Vormachtstellung in Europa zu garantieren und auszuweiten. Dabei übersieht er allerdings, dass das einfache Volk Not und Hunger leidet. So wird Richelieu rasch zum meistgehassten Mann des Landes …

Heinrich, der gute König
Frankreich 1563. Protestanten und Katholiken kämpfen im Namen des Glaubens um Land und Macht. An der Spitze der Protestanten rüstet Heinrich von Navarra gegen Paris, gegen die Katholiken, gegen die mächtige Rivalin seiner Mutter: Katharina de Medici, Königin von Frankreich. Sie bietet ihm die Hand ihrer Tochter Margot als Zeichen der Versöhnung die Hochzeit endet jedoch mit einem Blutbad. Heinrich überlebt die Bartholomäusnacht. Er wird im Louvre wie ein Gefangener gehalten, erst nach vier Jahren gelingt ihm die Flucht. Fünfmal wechselt er seinen Glauben, er kämpft und taktiert. Er will das Feld nicht denen überlassen, die kein Gewissen besitzen und keine Menschlichkeit. Als Katharinas jüngster Sohn D Alençon an der Blutkrankheit sti rbt, ist D Anjou der letzte Spross des Königsgeschlechts. Doch die Tage des Königs Heinrich III. sind gezählt. Als er ermordet wird, besteigt Heinrich von Navarra den Thron als Heinrich IV. Margot hofft nun, an der Seite ihres Mannes über Frankreich herrschen zu können. Aber Heinrich setzt beim Papst die Annullierung seiner Ehe durch. Er möchte die von ihm geliebte Gabrielle zur Königin erheben. Die Hochzeit findet jedoch nicht mehr statt ; Gabrielle wird von seinen Feinden vergift et. Mit dem Tod seiner Geliebten erlischt in Heinrich jedes Gefühl. Er hält sich für schuldig an ihrem qualvollen Ende. Aus Gründen der Staatsräson heiratet er die reiche Italienerin Marie de Medici ...

Zusatzinformation

Anzahl der Medien 8 DVDs Altersfreigabe FSK 12

Sie könnten auch an folgenden Produkten interessiert sein

0 Kundenmeinungen

Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung zu: Die große Historien-Klassiker-Box

  • Wenn Sie dieses Eingabefeld sehen sollten, lassen Sie es leer!