Newsletter

Ich möchte den Newsletter der AC Distribution & Marketing GmbH mit Neuigkeiten, Gutscheinen und Aktionen per E-Mail erhalten und akzeptiere deren Datenschutzerklärung. Meine Daten werden keinesfalls an Dritte weitergegeben. Die Abmeldung ist jederzeit kostenlos möglich.

  • Sie verwenden einen veralteten Webbrowser, weshalb es zu Problemen mit der Darstellung kommen kann. Bei Problemen mit der Bestellabgabe können Sie gerne auch telefonisch bestellen unter: 01805 917 917 (0,14€/min, mobil max.0,42€/min)

Brutalität in Stein

Spiegel TV
Interpret: Diverse
Verfügbarkeit: Auf Lager.
Veröffentlicht am: 27.02.2009
Artikelnummer: 1577241
ISBN / EAN: 4006448756055

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

19,99 € 9,99 €

Inkl. 19% MwSt. , zzgl. Versandkosten

Sparen Sie jetzt 50%

Ihre Kundenmeinung hinzufügen

Produktbeschreibung

"Germania", so sollte die Hauptstadt von Adolf Hitlers "Tausendjährigem Reich" einst heißen. Für das neue Berlin waren u.a. eine riesige Versammlungshalle für 250.000 Volksgenossen und ein 120 Meter hoher Triumphbogen geplant. Bis zum Untergang der Naziherrschaft ist davon nicht viel gebaut worden.
Autor Michael Kloft hat sich in seiner Dokumentation auf Spurensuche nach den vergessenen Bauwerken gemacht. In Berlin und Umgebung stieß er gemeinsam mit engagierten Hobbyforschern auf mysteriöse Bunkerbauten, verlassene Gemäuer und die wenigen Überbleibsel von Hitlers Hauptstadt "Germania". Archivaufnahmen dokumentieren die monströsen Bauvorhaben.
SPIEGEL TV-Autor Michael Kloft besucht u.a. eine ehemalige Ordensburg in Sonthofen, entdeckt vergessene Autobahnbrücken bei Würzburg und gelangte sogar in die Zimmer auf der zweiten Etage des Hauses Prinzregentenstrasse 16 in München, wo Hitler bis 1945 seine Privatwohnung hatte – 397qm plus Luftschutzbunker im Keller.

Der zweite Film „Das unterirdische Reich – Die geheimen Welten der Nazis“ bietet faszinierende Einblicke in die unterirdischen Anlagen der Nazis, die sonst nur mit Sondergenehmigung betreten werden dürfen.
Überall im Dritten Reich und den von Deutschland besetzten Gebieten wurden 1944 ganze Fabrikanlagen in unterirdische Stollensysteme verlegt, um sie dem Bombenhagel der Alliierten zu entziehen. Sklavenarbeiter mussten bis Kriegsende unter unmenschlichen Bedingungen kilometerlange Tunnel in Berge graben, um die Rüstungsproduktion der Nazis zu sichern und um eines der gigantischsten Bauvorhaben der Menschheitsgeschichte zu verwirklichen.
Michael Kloft und der Historiker Michael Foedrowitz haben für diese Dokumentation einige der heute vergessenen Anlagen erforscht und die Geschichte des "unterirdischen Reiches" rekonstruiert. Sie entdeckten dabei unveröffentlichtes Archivmaterial und sprachen mit vielen Zeitzeugen.

Zusatzinformation

Interpret Anzahl der Medien 1 DVD
Titelanzahl 1 Spielzeit / Länge 183 Min.
Altersfreigabe FSK 12

Sie könnten auch an folgenden Produkten interessiert sein

Titelliste

1 Keine Künstlerinformation Brutalität in Stein / Die Bauten der Nazis / Das unterirdische Reich
# 1 Interpret  Titel

0 Kundenmeinungen

Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung zu: Brutalität in Stein

  • Wenn Sie dieses Eingabefeld sehen sollten, lassen Sie es leer!